Aktuelles

Neue Podcast-Folge: Wie geht es ukrainischen Geflüchteten in Deutschland?

Porträtbild Marina

Über ein halbes Jahr ist der Einmarsch der russischen Armee in die Ukraine schon her, und etwa eine Million Geflüchtete hat Deutschland bisher aufgenommen. Wie geht es ihnen hier und was beschäftigt sie besonders?

Weiterlesen

Neu im Handel: Fachbuch zur NS-‚Euthanasie‘ in der Region des heutigen Rheinland-Pfalz erschienen

Der Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung „„Das Leben war draußen, und ich war dort drinnen“ der Stiftung „Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz“ gewährt Einblicke in die Geschichte der NS-‚Euthanasie‘ in der Region des heutigen Rheinland-Pfalz.

 

Weiterlesen

Buch des Monats September: „Der Klimawandel - Diagnose, Prognose, Therapie“

Dieser Sommer dürfte es allen Zweifelnden gezeigt haben: Unser Klima ändert sich. Welche Faktoren sind dafür verantwortlich, wie kommt es zum weltweiten Klimawandel und welche Gegenmaßnahmen müssen ergriffen werden? Die zwei international führenden Experten Stefan Rahmstorf und Hans Joachim Schellnhuber geben einen kompakten und verständlichen Überblick über den aktuellen Stand unseres Wissens und zeigen Lösungswege auf. Ein Standardwerk zum Thema.

Weiterlesen

Schwerpunkt der LpB im zweiten Halbjahr: Flucht, Vertreibung und Exil

Zu ihrem Themenschwerpunkt für das zweite Halbjahr 2022 „Flucht, Vertreibung und Exil – historische und aktuelle Perspektiven“ bietet die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) mehr als 20 Veranstaltungen mit Lesungen, Vorträgen, Diskussionen und Musik, online und/oder vor Ort.

Weiterlesen

Literaturtipp August: „Wut - Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen“ von Julia Ebner

Das Buch Wut von Julia Ebner ist zu sehen, fotografiert auf einem Schreitisch in der Bibliothek der Landeszentrale.

Ob Wahlerfolge rechtspopulistischer Parteien in Europa, zunehmende Hassverbrechen innerhalb und außerhalb der sozialen Netzwerke oder die terroristischen Aktionen von Rechtsextremen und Islamisten – für Autorin Julia Ebner leben wir in einem Zeitalter der Wut. Einer „Ära gekennzeichnet durch einen Teufelskreis aus emotionalen getriebenen Aktionen und Reaktionen“. Ihre These: Rechtsextremismus und Islamismus folgen dabei einer ähnlichen zerstörerischen und auf Hass und Hetze basierenden Funktionslogik – und verstärken sich als jeweilige Feindbilder gegenseitig in ihrer Wirkungskraft.

Weiterlesen

Neue Podcast-Folge: Über die Spuren der Kolonialzeit - Ein Einblick in die Politikethnologie

Porträtbild Dr. Franziska Fay

Neue Folge, neuer Host: Ab sofort begleitet Euch Benjamin durch unsere Podcast-Folgen „Denkanstoß Demokratie“. Er studiert Ethnologie und Audiovisuelles Publizieren an der Universität Mainz. Und was lag da näher, als in der neuen Folge die Ethnologie in den Fokus zu nehmen? Denn als Sozial- und Kulturwissenschaft, die einen vergleichenden Blick auf Völker und Kulturen richtet, kann sie uns viele interessante Impulse für unser demokratisches Miteinander liefern.

Weiterlesen

Progressives Bauprojekt für eine starke Gedenkarbeit: Bauministerin Doris Ahnen besucht Baustelle des Erweiterungsbaus in Hinzert

Gruppenbild

Der Erweiterungsbau der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert schreitet voran. Mit dem innovativen Gebäude sollen die Kapazitäten des Dokumentationszentrums erweitert und die Gedenkarbeit am Standort gestärkt werden. Im Rahmen eines Sommertermins zur Reihe „Rheinland-Pfalz baut innovativ“ besuchte Bau- und Finanzministerin Doris Ahnen den Rohbau in Hinzert.

Weiterlesen

Bundesweite Aktionstage "Netzpolitik & Demokratie": Seien Sie dabei!

Logo Aktionstage

Im November 2022 finden bereits zum fünften Mal die bundesweiten Aktionstage „Netzpolitik & Demokratie“ statt, die von den Landeszentralen für politische Bildung in ihren jeweiligen Bundesländern sowie der Bundeszentrale für politische Bildung koordiniert werden. Sie wollen sich mit einer Aktion beteiligen? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

Weiterlesen

Neue Podcast-Folge: "Wie kam es zum Untergang des Römischen Reiches?" - Im Gespräch mit Dr. Marcus Reuter

Porträtbild Dr. Marcus Reuter

Es ist eines der großen Rätsel der Weltgeschichte: Über weite Teile des heutigen Europas, Nordafrikas sowie des Nahen Ostens erstreckte sich das Römische Reich auf seinem Höhepunkt – und überdauerte Jahrhunderte. Doch dann kam der Zusammenbruch. Wie war das möglich?

Weiterlesen

Historischer Lernort in Neustadt in Planung - Absichtserklärung unterzeichnet

Unterzeichnung der Absichtserklärung

Langjähriges bürgerschaftliches Engagement hat in Neustadt an der Weinstraße das Erinnern an die Untaten der Gestapo in der Pfalz wachgehalten. Im Gebäude in der Konrad-Adenauer-Straße 10, in dem von 1937 bis 1945 die Gestapo Neustadt untergebracht war, entsteht nun ein Historischer Lernort. Dieser wird nach Fertigstellung analog zu den Gedenkstätten in Osthofen und Hinzert durch die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) betrieben.

Weiterlesen

Jetzt anmelden: Bildungsreise nach Israel vom 17. bis 27. Oktober 2022

Symbolbild Israel

Kultur, Bildung, Wissenschaft: Lernen Sie Israel in all seinen Facetten kennen! Vom 17. bis 27. Oktober 2022 bietet die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V., Arbeitsgemeinschaft Mainz, eine Bildungsreise nach Israel an. 

Weiterlesen

36. Schüler- und Jugendwettbewerb 2022: Preise für rund 100 Jugendliche aus Rheinland-Pfalz

Preisverleihung

420 Jugendliche aus ganz Rheinland-Pfalz beteiligten sich ungeachtet der coronabedingten Widrigkeiten 2022 mit 29 Arbeiten am 36. Schüler- und Jugendwettbewerb der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) und des Landtags Rheinland-Pfalz. Fünf Arbeiten wurden mit einem ersten Preis und vier Arbeiten mit einem zweiten Preis ausgezeichnet, eine Arbeit erhielt einen dritten Preis.

Weiterlesen

"Jugendliche interessieren sich stärker für Politik"

Demokratievermittlung praxisnah für junge Menschen: Jugendliche interessieren sich immer dann für Politik, wenn sie den Eindruck haben, dass gerade etwas schiefläuft. Wir haben in den letzten Jahren viele Krisen gehabt: Finanzkrisen, die Klimakrise, der Krieg und die steigende Zahl des Antisemitismus. Wie genau sich die Jugendlichen mit den Themen auseinandersetzen und wie die Landeszentrale für politische Bildung vor allem Schulen im Kampf gegen Rassismus unterstützen kann, erklärt Johannes Klomann im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Bernhard Seiler.

Weiterlesen

Krieg gegen die Ukraine - Veranstaltungsreihe

Foto: Flagge der Ukraine. Pixabay.

Der Krieg in der Ukraine erschüttert die Welt in ihren Grundfesten und wirft viele Fragen auf. Aus diesem Grund haben wir kurzfristig eine Veranstaltungsreihe auf die Beine gestellt, um zu informieren und im Sinne der politischen Bildung aufzuklären.

Weiterlesen

75 Jahre Rheinland-Pfalz: Die Verfassung für Rheinland-Pfalz als Magazin

Magazin-Cover

Pünktlich zum 75. Geburtstag der Verfassung kommt das neue Heft an den Kiosk. 172 Seiten dick, hochwertig gedruckt, opulent bebildert.

Weiterlesen

Podiumsdiskussion "Hass im Netz – Strafverfolgung im Internet"

Beleidigungen, Bedrohungen, Volksverhetzung: Mit dem Gesetzespaket gegen Hass und Hetze will der Staat effektiver gegen Hasskriminalität im Netz vorgehen. Wer Hass-Postings verbreitet, muss nicht nur mit härteren Strafen rechnen. Seit Februar 2022 werden zudem die sozialen Netzwerke härter in die Pflicht genommen. Denn diese müssen solche Inhalte nicht nur löschen, sondern auch dem Bundeskriminalamt melden. Schätzungen gehen von rund 250.000 Meldungen pro Jahr aus.

Weiterlesen

Broschüre "Rheinland-Pfalz. Eine kleine Landeskunde" informiert auf 100 Seiten über bewegte Geschichte des Landes

Foto der Broschüre

Pünktlich zum 75. Landesgeburtstag gibt es von der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) eine neue Ausgabe der Landeskunde. Die Broschüre „Rheinland-Pfalz. Eine kleine Landeskunde“ mit gut einhundert Seiten ist reich bebildert und randvoll mit interessanten Texten, Daten und Fakten. 

Weiterlesen

Neue Podcast-Folge: „Demokratische Karate-Moves? Wie Argumentationstrainings stark gegen Stammtischparolen machen“

Seit vielen Jahren veranstaltet die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz Argumentationstrainings, bei denen die Teilnehmenden den Umgang mit diskriminierenden Aussagen im Alltag erlernen. In dieser Folge sind dazu drei Trainer:innen, Wolfgang Haberer, Sarah Ladinek und Andrea Barie, zu Gast, um gemeinsam über den Aufbau, die Ziele und ihre Highlights der Argumentationstrainings zu sprechen.

Weiterlesen

Positionspapier "Politische Medienbildung"

Grafische Darstellung Politische Medienbildung

Medienbildung und politische Bildung gehören zusammen, denn politische Medienbildung ist Grundlage für politische Mündigkeit und Teilhabe. Lesen Sie im Positionspapier der Zentralen für politische Bildung, worauf es bei der politischen Medienbildung ankommt.

Weiterlesen

Online-Diskussion "Visionen der Zukunft - Rheinland-Pfalz als KI-Standort"

Seit 30 Jahren fördert Rheinland-Pfalz die Forschung im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) und gehört damit zu den Pionieren in Deutschland. „KI made in Rheinland-Pfalz“ soll zum Qualitätsmerkmal werden. Dafür hat die Landesregierung mit der rheinland-pfälzischen KI-Agenda 2020 die Investitionen in die Förderung, Forschung und Vernetzung von KI in den nächsten Jahren allein auf 36 Millionen Euro verdoppelt.

 

Weiterlesen

Online-Vortrag: "Putins Krieg gegen die Ukraine. Eine historische Einordnung"

In seinem Online-Vortrag am 8. März 2022 ordnete Prof. Dr. Jan Kusber, Professor für Osteuropäische Geschichte im Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Leiter des Arbeitsbereichs Osteuropäische Geschichte, Putins Krieg gegen die Ukraine historisch ein. Sehen Sie hier die gesamte Aufzeichnung!

Weiterlesen

47. Informationstagung zur Gedenkarbeit in Rheinland-Pfalz

Am Samstag, den 26. März 2022, fand im Landtag Rheinland-Pfalz die 47. Informationstagung zur Gedenkarbeit der Landeszentrale statt. Das Thema war die Erinnerungs- und Gedenkarbeit in Ruanda. In Ruanda, einem Partnerland von Rheinland-Pfalz, fielen 1994 ca. 800.000 bis eine Million Menschen einem Völkermord zum Opfer.

Weiterlesen

Die Geschichte der Ukraine im Überblick

Foto: pixabay

Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet eine Vielzahl von Informationen über die Ukraine. Informieren Sie sich gerne. Besonders hervorzuheben ist hierbei eine Information in der Reihe "Info aktuell" über die Geschichte der Ukraine.

Die kostenfreie Publikation ist über die Bundeszentrale für politische Bildung oder über die Landeszentrale für politische Bildung bestellbar, aber auch direkt als pdf-Download zu lesen. Über diesen Link gelangen Sie zur Ausgabe wie auch zum pdf-Download. Außerdem können Sie die Publikation auch direkt im Schriftenraum der Landeszentrale für politische Bildung in Mainz mitnehmen.

 

Weiterlesen

75 Jahre Rheinland-Pfalz – Feiern Sie mit uns!

Zu ihrem Themenschwerpunkt für das erste Halbjahr 2022 „75 Jahre Rheinland-Pfalz“ hat die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) über 20 Veranstaltungen mit Lesungen, Vorträgen, Diskussionen und Seminaren geplant, online und/oder vor Ort, wenn coronabedingt möglich.

Weiterlesen

Neuer, digitaler Kartenraum: Besuchen Sie die Dauerausstellung in der Gedenkstätte KZ Osthofen

Der Kartenraum in der Gedenkstätte KZ Osthofen wurde völlig neu gestaltet. Mit animierten Projektionen wird hier die Entwicklung des nationalsozialistischen Lagersystems in Europa dargestellt und damit auch plastisch vor Augen geführt, an wie vielen Orten in Rheinland-Pfalz in der NS-Zeit Unrecht begangen wurde. 

Weiterlesen

"Mystery Box": Jetzt unsere Wundertüte mit drei spannenden Publikationen bestellen

Symbolbild

Lassen Sie sich überraschen und erhalten Sie kostenfrei drei Titel aus unserem Literaturangebot. 

Aufgrund eines Wasserschadens im Lager verschenken wir zum einen Titel aus unserem kostenpflichtigen Angebot. Die Bücher sind kaum beeinträchtigt, jedoch nicht mehr für eine kostenpflichtige Abgabe geeignet. Zum anderen haben wir Inventur gemacht und noch einige schöne Titel übrig. 

 

Weiterlesen

Gerty Spies - biographisch-poetologische Bemerkungen. Vortrag von Hans Thill.

Porträtbild Gerty Spies

Der Lyriker, Übersetzer und künstlerische Leiter des Künstlerhauses Edenkoben, Hans Thill, hielt diesen Vortrag am 26. Oktober 2021 im Landesmuseum Trier. Lesen Sie hier seine Betrachtungen zu der Schriftstellerin Gerty Spies, die am 13. Januar 1887 - vor 135 Jahren - geboren wurde.

Weiterlesen

Theaterstück "Die Mainzer Republik – Frei leben oder sterben"

Plakat

In diesem von Schauspieler Tino Leo geschriebenen und konzipierten Ein-Personen-Theaterstück wird die spannende und wechselhafte Geschichte eines der ersten demokratischen Gehversuche auf deutschen Boden erzählt: Die Mainzer Republik von 1792/93. 

Weiterlesen

Was macht eigentlich die LpB?

Politische Bildung zu leisten und zu fördern, ist die Aufgabe der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB). Und so sind auch ihre Arbeitsfelder so vielfältig wie unsere Demokratie.

Weiterlesen

Forschungs- und Dokumentationsstelle SEAL jetzt online

Gruppenbild Beirat

Im Herbst 2019 wurde die Forschungs- und Dokumentationsstelle SEAL am Fachbereich III der Universität Trier gegründet. SEAL steht für „Strukturen der Erinnerung. Angewandte Geschichtswissenschaften und digitale Lehre“ und gibt damit bereits Hinweise auf die Arbeitsschwerpunkte.

Weiterlesen

SchUM-Stätten sind erstes jüdisches Unesco-Welterbe Deutschlands

Bild Jüdischer Friedhof Mainz

Die SchUM-Stätten Speyer, Worms und Mainz sind durch das Unesco-Komitee zum Welterbe erklärt worden. Sie sind damit das erste jüdische Welterbe Deutschlands. Mit der Eintragung in die Welterbeliste findet ein mehr als 15 Jahre langer Bewerbungsprozess unter Federführung des Landes und unter enger Beteiligung der Städte Speyer, Worms und Mainz sowie der Jüdischen Gemeinde Mainz seinen Abschluss.

Weiterlesen

Renato Mordo-Ausstellung: Webseite jetzt online

Screenshot Homepage

In der Nacht vom 30. auf den 31. Mai 1941 erklommen zwei Studenten in Athen unbemerkt die Akropolis. Sie rissen die dort gehisste Hakenkreuzfahne vom Mast und entkamen unerkannt. Ihre kühne Tat wurde damals von alliierten Rundfunkstationen als Widerstandsakt für ganz Europa gemeldet. Die deutsche Besatzungsmacht reagierte mit Ankündigung der Todesstrafe für die Täter und Vorverlegung der Sperrstunde für die Athener Bevölkerung. 

Weiterlesen

Filme zur Ausstellung "Renato Mordo" - Jetzt auch mit englischen Untertiteln

Die Ausstellung in der Gedenkstätte KZ Osthofen präsentiert das Werk und den von den politischen Verwerfungen des 20.Jahrhunderts vielfach überschatteten Lebenslauf des einer jüdischen Familie entstammenden Theaterregisseurs und Schriftstellers Renato Mordo. Er war 1952 bis 1955 Direktor der Oper in Mainz.

Weiterlesen

Landesregierung stärkt die Gedenkarbeit: Erweiterungsbau für Gedenkstätte „SS-Sonderlager/KZ Hinzert“

Gelände Hinzert

Auf dem Gelände der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert wird ein Erweiterungsbau entstehen, der im kommenden Jahr fertiggestellt und eröffnet werden soll. Damit werden die vorhandenen Räumlichkeiten des Dokumentations- und Begegnungszentrums mit Seminarraum und Ausstellungsraum ergänzt. Die Planungen sind nun soweit fortgeschritten, dass in den nächsten Wochen die notwendigen Baumfällarbeiten begonnen werden.

Weiterlesen